Sonntag 24. Februar 2019

Offenes Atelier

Film & Multimedia, Kinder, Kunst & Baukultur

Kunsthaus Zug, Zug

  • Datum 24.2.2019  13:00 - 17:00
  • Ort Kunsthaus Zug, Zug
  • Link
  • Preis Eintrittspreis: CHF 15.00 / 12.00
    Die Veranstaltung ist im Eintrittspreis inbegriffen.
  • Kategorie Kunst allgemein, Foto, Malen / Zeichnen, Weitere Museum / Sehenswürdigkeiten
  • Zielgruppe Hauptzielgruppe: Familien, Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Zu-/ Eingang bodeneben, Zu-/ Eingang zur Toilette bodeneben, Blindenhunde zugelassen, Heller Raum / Helle Räume, Rollstuhl vorhanden
  • Vergünstigungen Mitglieder gratis, Ermässigung für Studierende mit Ausweis, Ermässigung für Senioren mit AHV Ausweis, Ermässigung für Gruppen, Kinder unter 16 Jahren gratis, Kulturlegi: Vergünstigung, Museumspass: Freier Eintritt, Raiffeisen-Kunden: Freier Eintritt

Das Kunsthausatelier ist für Familien und Erwachsene offen, um selber künstlerisch tätig zu werden. Mit Impulsen zu den Ausstellungen "Lukas Hoffmann" und "Adrian Schiess - Werke der Sammlung, Schenkung Graber" um 13, 14.30 und 16 Uhr von Maria Brosi, Kunstvermittlerin.

Lukas Hoffmann (*1981) erkundet neue Möglichkeiten analoger sachlicher Fotografie und schafft dabei einen Bezug zur abstrakten Malerei. Der in Steinhausen aufgewachsene und in Berlin wohnhafte Künstler mag das Karge. Er behandelt das Nebensächliche mit derartiger Umsicht, dass Blickwinkel, Belichtung und Bildausschnitt den Arbeiten eine grosse Präsenz und ästhetische Qualität geben, bis sie über sich hinauswachsen, bis sie den Betrachter an Malerei erinnern.

Zeitgleich sind Farb-Malereien von Adrian Schiess (*1959 in Zürich) aus der eigenen Sammlung zu sehen. Dank der Schenkung des Sammlers Christian Graber im Jahr 2015 besitzt das Kunsthaus Zug eine grosse wichtige Werkgruppe von ihm. Farben und ihre Wirkung sind Schiess wichtig, nicht die virtuose Geste des Malens. Viele Werke werden erstmals gezeigt, manche in einer Art, wie Schiess dies bisher nicht getan hat.