Nicole I. übernimmt das Zepter

Volkskultur

,

Die Fasnachtsgesellschaft hat das diesjährige Oberhaupt bekannt gegeben: Nicole I. ist die Steimutter.

Steinhausen – Auf Carina I. folgt in Steinhausen Nicole I. Die Fasnachtsgesellschaft hat gestern Abend im Restaurant Schnitz und Gwunder ihr neues Oberhaupt bekannt gegeben. Das Motto der kommenden Fasnacht heisst: «Wild Wild Steampunk». Dabei treffen wilde Westernhelden auf futuristisch technische Elemente aus der viktorianischen Zeit: Lasso und Zahnräder, Trappermentalität und Entdeckergeist gehören dazu.

Nicole I. sei aus tiefstem Herzen Line-Dancerin, schreibt die Fasnachtsgesellschaft. «Mein Herz schlägt schon länger für das Line-Dance und somit auch für den Cowgirl-Look», sagt die neue «Steimuetter» gegenüber dem Stinhauser Fasiheft. Dieser Tanz bringe die Freude am Leben im wilden Westen auf den Punkt und spielt also auch an der Fasnacht 2019 eine Rolle.

Seit 1997 in Steinhausen

Nicole I., die als Nicole Sari-Hunziker in Steinhausen bekannt ist, erblickte im Kanton Zürich das Licht der Welt. Wie sie zur Fasnacht kam? «Ich bin schon früh ein Vagabund geworden und war in der ganzen Schweiz unterwegs», antwortet Nicole I. Seit 1997 ist die Mutter von zwei Kindern in Steinhausen sesshaft.

Für die kommende fünfte Jahreszeit wünscht sie sich: «Viele offene und unkomplizierte Begegnungen mit dem Fasi-Volk im ganzen Kanton, ob jung oder alt, angefressen oder einfach nur anwesend.» Dazu gehöre auch das gemeinsame Feiern von gelungenen, schrägen, abgehobenen Festen, «um für den Rest des Jahres dann wieder ‹normal› zu sein, oder so.» (mua/PD)