Samstag 23. Februar 2019

Zuger Sinfonietta: 3. Abokonzert - Rendez-vous à Paris

Musik

Lorzensaal Cham, Cham

  • Datum 23.2.2019  19:30 - 22:00
  • Erg. Zeitangaben Konzerteinführung um 18:30.
  • Ort Lorzensaal Cham, Cham
  • Link
  • Preis Vollpreis: 55 Fr. / 45 Fr. / 38 Fr.
    Gönner: 50 Fr. / 40 Fr. / 33 Fr.
    Legi*: 25 Fr. / 20 Fr. / 15 Fr.
    Kinder bis 12J.: 10 Fr. / 10 Fr. / 10 Fr.

    * Schüler, Lernende, Studenten 13 – 35 J.
  • Vorverkauf https://www.ticketino.com/de/AffiliateShop/2/event/74104?affiliatepartner=663264 ,Ab 6. August 2018
  • Kategorie Klassik (allgemein)
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Toilette mit Rollstuhl befahrbar
  • Vergünstigungen Ermässigung für Kinder unter 12 Jahren, Ermässigung für Schüler mit Ausweis, Ermässigung für Studierende mit Ausweis

Frédéric Chopin und Georges Bizet sind kaum Zuger. Ob sie schon einmal im Villette-Park oder in der Seelike waren? Cyrill Schürch auf jeden Fall. Als Kompositions-, Klavier- und Theorielehrer und stellvertretender Musikschulleiter der Stadt Zug ist er an der Quelle der musikalischen Zukunft Zugs. Für die Zuger Sinfonietta schreibt er eine neue Komposition. Vielleicht weilt er dabei mit seinen Gedanken im Paris von Chopin und Bizet. Den französischen Charme bringt aber bestimmt Louis Schwizgebel in den Lorzensaal. Der Genfer Ausnahmepianist ist zur Zeit in St. Petersburg (Florida), Milwaukee, Bratislava, Leeds, Genf, Kopenhagen, Sao Paulo, Tokyo und Cham anzutreffen. Schwizgebel spielt Chopins 1. Klavierkonzert in einer Bearbeitung des Pariser Oboisten David Walter. Paris? Vive la musique!

Künstler:
Zuger Sinfonietta
Daniel Huppert, Leitung
Louis Schwizgebel, Klavier


Programm:
Cyrill Schürch - Auftragskomposition (Weltpremiere)
Frédéric Chopin - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11, bearbeitet von David Walter
Georges Bizet - Sinfonie Nr. 1 C-Dur, bearbeitet von David Walter