Sonntag 19. Januar 2020

Neuigkeiten aus der Zuger Archäologie

Brauchtum & Geschichte

Wilhelm-Gebäude, Zug

  • Datum 19.1.2020  15:00
  • Ort Wilhelm-Gebäude, Zug
  • Link
  • Preis Der Eintritt ist frei.
  • Kategorie Archäologie, Geschichte, Weitere Museum / Sehenswürdigkeiten
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Zu-/ Eingang mit Treppenlift, Haltegriffe auf der Toilette, Toilette mit Rollstuhl befahrbar, Toilette seitlich anfahrbar, Zu-/ Eingang zur Toilette bodeneben
  • Vergünstigungen Gratis für alle / Freier Eintritt

Dass Archäologie eine alles andere als verstaubte Disziplin ist, stellt der Kanton Zug immer wieder unter Beweis. Und weil die Bevölkerung grosses Interesse an Fundstellen und -objekten bekundet, lädt das Amt für Denkmalpflege und Archäologie die Öffentlichkeit Anfang Jahr jeweils zu einem Vortrag ein, an welchem die Highlights des Vorjahres anschaulich und verständlich vorgestellt werden. Stefan Hochuli, Leiter des Amts für Denkmalpflege und Archäologie, präsentiert die archäologischen und baugeschichtlichen Höhepunkte des Jahres 2019 am Sonntag 19. Januar 2020 um 15 Uhr.
Vorgestellt werden unter anderem ein römischer Münzschatz vom Zugerberg, eine unbekannte römische Siedlungsstelle oberhalb von Baar, Tauchgänge bei den Pfahlbauten im Ennetseegebiet, neue Erkenntnisse zu mittelalterlichen Häusern in der Zuger Altstadt, eine faszinierende Baugeschichte des Schlosses Buonas und ein attraktives Buch.

Achtung: Diese Anzeige ist nicht mehr aktuell.

Ähnliche Anzeigen suchen