Neue Ehrenmitglieder

Volkskultur

,

56 Mitglieder durfte die Präsidentin des Seniorentheaters St.Johannes Zug, Rosmarie Mader, begrüssen. 15 Traktanden standen auf der Einladung zur Generalversammlung.

Zug – Die Versammlung gedachte zu Beginn mit einer Schweigeminute der beiden allzu früh verstorbenen Mitglieder Toni Bieri und Sepp Moos. Zwei Austritte und neun neue Mitglieder konnten bestätigt werden. In ihrem zusätzlichen Bereich Finanzen konnte Rosmarie Mader einen positiven Rechnungsabschluss vorweisen. Erfreulicherweise konnte mit Romy Lustenberger ein neues Vorstandsmitglied für den Bereich Finanzen vorgeschlagen werden. Romy wurde mit einem warmen Applaus gewählt. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: Präsidentin/Gastro, Rosmarie Mader; Vizepräsident, Technik/Website, Kurt Honegger; Administration/Regieassistenz, Ursula Geu; Öffentlichkeitsarbeit/Presse, Edi Hess; Finanzen, Romy Lustenberger. Die Versammlung durfte einen guten und ausführlichen Jahresbericht der Präsidentin genehmigen.

Unser Lustspiel «Dorfmoral uf Halbmascht» vermochte wieder über 3000 Besucher zu begeistern. Grosse Probleme beschäftigen den Vorstand wegen feuerpolizeilicher Vorschriften in unserem Aufführungslokal. Der Verein wird im März 2019 pro Aufführung für die Besucher 35 Plätze weniger anbieten können. Mit einer zusätzlichen Aufführung möchte das Seniorentheater St.Johannes wenigstens einen Teil des Ausfalls sicherstellen.

Auch 2018/2019 wird der bewährte Regisseur Kurt Studer wieder das Zepter führen. Kurt Studer stellte das neue Theaterstück «Schatz i bi da» vor. Er stellte einen lustigen Fünfakter in Aussicht. Eine Komödie, diese wurde seinerzeit von Jörg Schneider gespielt.

Die Aufführungen 2019 finden vom Donnerstag, 7. März, bis Samstag, 23. März, statt.

Den langjährigen Mitgliedern Cecile Gloor, Erika Stöckli und Roman Bürgi durfte die wohlverdiente Ehrenmitgliedschaft in würdigem Rahmen verleihen werden.

Mit dem Aufruf, unsere Inserenten und Sponsoren bei Einkäufen zu berücksichtigen, begann Präsidentin Rosmarie Mader ihr Schlusswort. Dabei dankte sie den Mitgliedern des Vorstandes, der Regie und allen, die auf, vor und hinter der Bühne, und nicht zuletzt auch den vielen treuen Theaterbesuchern, zum Erfolg des Seniorentheaters St.Johannes Zug beitragen. Mehr über das neue Theaterstück und die Aufführungsdaten 2019 auf: www.seniorentheater.ch.

Für das Seniorentheater St.Johannes Zug: Edi Hess