Sonntag 1. Januar 2017

Reise in die Vergangenheit

Museum für Urgeschichte(n), Zug

  • Datum 1.1.2017 jeweils Di, Mi, Do, Fr, Sa, So  14:00 - 17:00
  • Erg. Zeitangaben Schulklassen und Gruppen zusätzlich nach Vereinbarung.
  • Ort Museum für Urgeschichte(n), Zug
  • Link
  • Preis Erwachsene CHF 5.00
    Jugendliche (16-20) CHF 3.00
    Kinder gratis.
    An Sonn- und Feiertagen freier Eintritt für alle.
  • Kategorie Archäologie / Ur- / Frühgeschichte, Dauerausstellung, Geschichte, Mensch / Gesellschaft
  • Zielgruppe Hauptzielgruppe: Familien, Auch für Kinder empfehlenswert, Auch für Gruppen / Firmen geeignet (Spezialangebote), Auch für Schulklassen geeignet (Spezialangebote), Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Reservierter Behindertenparkplatz, Zu-/ Eingang bodeneben, Haltegriffe auf der Toilette, Toilette mit Rollstuhl befahrbar, Toilette seitlich anfahrbar, Zu-/ Eingang zur Toilette bodeneben, Blindenhunde zugelassen, Heller Raum / Helle Räume, Rollstuhl vorhanden
  • Vergünstigungen Ermässigtes Angebot für Senioren mit AHV Ausweis, Kinder unter 16 Jahren gratis, Museumspass: Freier Eintritt, Raiffeisen-Kunden: Freier Eintritt

Archäologische Funde aus dem Kanton Zug von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter werden in der permanenten Ausstellung des Museums für Urgeschichte(n) Zug präsentiert. Ein Schwerpunkt dieser Sammlung von nationaler Bedeutung liegt in der Pfahlbauzeit. Zu sehen sind Fundstücke aus drei UNESCO-Welterbe-Stationen, darunter der spätbronzezeitlichen Siedlung von Zug-Sumpf, und weitere Highlights wie die jungsteinzeitliche Doppelaxt von Cham-Eslen. Mit hölzernen Bauteilen einer römischen Mühle und Tonstatuetten aus einem Heiligtum ist auch das römerzeitliche Cham-Hagendorn durch herausragende Exponate vertreten.
Szenen und Figuren in Lebensgrösse, Modelle und Geschichten machen das Museum speziell für Familien und Schulklassen zu einem Erlebnis. Der Alltag vergangener Epochen lässt sich hier auf besonders anschauliche Weise nachvollziehen. Für Klassenbesuche stehen Werkräume und umfangreiches didaktisches Material bereit. Beliebt sind die Veranstaltungen: Sonntagsanlässe für die ganze Familie, Workshops für handwerklich Interessierte und ein breites Spektrum an Führungen, massgeschneiderten Erlebnisprogrammen und Kindergeburtstagen bringen die Urgeschichte Menschen allen Alters näher.