Sofalesung mit Gianna Molinari

Literatur

,

Sofalesungen.ch bringt Literatur in Wohnzimmer, Ateliers, Hinterhöfe oder Schrebergärten.

Baar – Das Format reist auch durch die Zentralschweiz und macht zum dritten Mal Halt im Kanton Zug – diesmal in Baar in der Galerie Billing Bild (Haldenstrasse 1) am Sonntag, 9. September, 19 Uhr.

Eingeladen ist die Nachwuchsautorin Gianna Molinari mit ihrem Debütroman «Hier ist noch alles möglich». Darin erzählt sie die Geschichte einer jungen Frau, die als Nachtwächterin in einer Verpackungsfabrik eingestellt wird. Abend für Abend macht sie ihren Rundgang, kon­trolliert die Zäune. Ein Wolf soll in das Gelände eingedrungen sein. Mit jeder Nachtschicht wird die Suche nach dem Wolf mehr zu einer Suche nach sich selbst und zur Frage nach den Grenzen, die wir ziehen, um das zu schützen, woran wir glauben.

Gianna Molinari ist 1988 in Basel geboren und lebt in Zürich. Sie studierte von 2009 bis 2012 Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und danach Neuere Deutsche Literatur an der Universität Lausanne. Sie ist Mitgründerin der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert». «Hier ist noch alles möglich» ist ihr Debüt und erscheint im Aufbau-Verlag. (red)