Der Zauber eines Jahreskonzerts

Volkskultur

,

Die Darbietungen rühren ans Herz der Besucher. Eine Kapelle verblüfft mit einer Nummer.

Unterägeri – Das Jahreskonzert des Jodlerklubs vom Ägerital hatte Ende Oktober die Besucher verzaubert und in den Bann gezogen. Mit einem weiteren Meilenstein im Jubiläumsjahr bescherte der Jodlerklub mit dem Thema «Dankä säge» seinen Gönnern, Sponsoren und den vielen Gästen einen schönen Abend und dankte für die wertvolle Unterstützung.

Nach dem Auftakt mit dem Jodlerklub vom Ägerital glänzte der Jodlerklub Plaffeien aus dem Freiburgischen mit seinem Können. Das Lied, «s Jodlerherz» von Walter Stadelmann, berührte dabei jedes Besucherherz. Auch Willi Valottis Wyberkapelle bezauberte mit einer unvergleichlichen musikalischen Vielfalt und Virtuosität besonders mit dem Stück, bei dem die Instrumente im Kreis herumgereicht wurden, ohne das Spiel zu unterbrechen, geschweige denn eine einzige Note auszulassen – eine Meisterleistung!

Auch die Kleinen sind voll dabei

Natürlich durften auch das Chinderjodlerchörli und die Jungjutzer nicht fehlen. Ist doch der Auftritt am Jahreskonzert ihr grosses Highlight, bei dem sie mit viel Freude und Leidenschaft ihre Lieder und Jütze vortrugen. Grossen Anklang fand auch die Saaltombola. Die Mitternachtsverlosung mit den wertvollen Reisegutscheinen war ein weiterer Höhepunkt des Abends.

Noch lange feierten, jodelten und jutzten die Besucher zusammen mit den Klubmitgliedern in der Kaffeestube. Erst gegen die frühen Morgenstunden traten auch die Letzten den Heimweg an. Das wunderbare Jubiläumsjahr wird mit einem stimmungsvollen Weihnachtskonzert abgeschlossen. Es findet am 9. Dezember um 17 Uhr in der katholischen Pfarrkirche in Unterägeri statt. Nebst dem Jodlerklub treten dannzumal auch der Akkordeonclub Ägerital, das Duett Margrith Müller und Astrid Bellmont und weitere Mitwirkende auf.

Für den Jodlerklub vom Ägerital: Martin Iten