Sonntag 13. Januar 2019 bis Dienstag 15. Januar 2019

Kunst im Kino: Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge

Film

Seehof, Zug

  • Datum 13.1.2019  11:45
    14.1.2019  15:00
    15.1.2019  18:00
  • Ort Seehof, Zug
  • Link
  • Preis Normal: CHF 17.- (mit Zuger Kinokarte CHF 13.-)
    Deluxe: CHF 19.- (mit Zuger Kinokarte CHF 13.-)
    U25: Für unter 25-Jährige nur CHF 10.- (in der Normalkategorie).
  • Kategorie Filmvorführung
  • Genre Biografie, Dokumentation
  • Barrierefreiheit Zu-/ Eingang bodeneben, Zu-/ Eingang zur Toilette bodeneben

Von David Bickerstaff.

„Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ von Johannes Vermeer ist eines der bedeutendsten und bekanntesten Gemälde in der Kunstgeschichte. Auch heute noch stehen viele Besucher in langen Schlangen, um einen Blick auf dieses atemberaubende Werk werfen zu können. Doch das Gemälde selbst ist von Geheimnissen umgeben: Wer war dieses Mädchen? Warum und wie wurde sie gemalt? Warum wird dieses Gemälde so verehrt?

Dieser Film wird die vielen offenen Fragen, die mit diesem aussergewöhnlichen Kunstwerk und ihrem geheimnisvollen Schöpfer Vermeer verbunden sind, beantworten. Genießen Sie einen unvergleichlichen und exklusiven Rundgang durch die historische Ausstellung aus dem Mauritshuis Museum in Den Haag, und lassen Sie sich mitnehmen, auf eine detektivische Reise hinter die Kulissen des Museums und auf die Suche nach langersehnten Antworten.

KUNST IM KINO - Saison 2018/19

Im Winterhalbjahr 2018/19 zeigen die Zuger Kinos wiederum vier Kunstdokumentationen aus der Reihe Exhibition on Screen. In Zusammenarbeit mit den wichtigsten internationalen Museen und Galerien vermitteln die erfahrenen Filmemacher Phil Grabsky und David Bickerstaff einen detaillierten Einblick in beliebte Werke der Kunstgeschichte. Exklusiv für das Kino gefilmt, ermöglicht diese Ausstellungsserie Kunstliebhabern weltweit, Meisterwerke der Kunst in beeindruckender Auflösung auf der Kinoleinwand zu bewundern. Die sorgfältig recherchierten Dokumentationen nehmen sich viel Zeit zur Betrachtung der einzelnen Kunstwerke, dazu gibt es Interviews mit Kunsthistorikern und Fachleuten, Einblicke in die aufwändigen Prozesse der Vorbereitung und Durchführung der Ausstellungen, neue Erkenntnisse der Forschung, sowie Einblicke in Leben und Werk der einzelnen Künstler.

Achtung: Diese Anzeige ist nicht mehr aktuell.

Ähnliche Anzeigen suchen