Ein Potpourri der Dialekte

Bühne

,

Die «Satz & Pfeffer-Lesebühne» im «Oswalds Eleven» an der Oswaldsgasse 11 bringt jeden Monat ein kleines Festival der Bühnenliteratur.

Zug – Die bewährten Vorleseshows sind gespickt mit geistreicher Unterhaltung. Am Freitag, 11. Januar, (ab 20 Uhr) sind die Schweizer Mundarten das Thema. Dementsprechend kommt Live-Literatur auf Zugerdeutsch, Thurgauerisch, Baslerisch und Friburgerisch auf die Bühne. Folgende fünf Bühnenvirtuosen bringen die Zuger Bühne an der Oswaldsgasse zum Beben: Judith Stadlin, Autorin und Schauspielerin aus Zug. Martina Hügi, Poetry-Slammerin aus dem Thurgau. Jacqueline Schlegel, Komponistin und Interpretin von Liedern in Basler Mundart. Angelia Maria Schwaller stammt aus Fribourg und dichtet in ihrem Seisler Dialekt.

Und schliesslich Michael van Orsouw, der literarische Allgemeinpraktiker, ebenfalls aus Zug. Er packt die Unwägbarkeiten des Alltags in seine schrägen Satiren, diesmal in Zugerdeutscher Mundart. Zug, Thurgau, Basel und Fribourg, literarisch vereint in Text und Musik – alles in allem wohl ein einmaliger, vielfältiger, bunter und facettenreicher Lesebühnenabend. (zim/pd)