Donnerstag 21. Februar 2019

Schönholzer und Rüdisüli

Musik, Theater & Tanz

Rathus-Schüür, Baar

2 Musiker. Achtzehn Lieder. Sechsein-halb Geschichten.

Niemand besingt das menschliche Scheitern so heiter, wie der Songwriter
Markus Schönholzer. In seinem Duoprogramm mit Robi Rüdisüli erzählt er von Stehaufweibern, stolzen Eigenbrötlern und angezählten Aussenseitern. Mit Schalk und in subtilen Tönen begleitet er sie auf ihren verzirkelten Lebensumwegen. Und schon bald erkennt man in diesen gesungenen Biografien den fernen Onkel, die Nachbarin, und schlussendlich: sich selbst. Gemeinsam mit Schönholzer und seinen Songfiguren dreht man den Gemeinheiten des Lebens eine lange Nase. Das macht glücklich. Dabei geht es bei Schönholzer und Rüdisüli durchaus auch ans Eingemachte. Wirklich lustig ist das dann nicht. Aber immer unterhaltsam.
Dass Schönholzer und Rüdisüli so nahe an den Abgründen des Lebens zu unterhalten vermag, liegt nicht zuletzt an der verspielt-reduzierten Musik ihres Kleinkombos. Der Multiinstrumentalist Robi Rüdisüli beschränkt sein Spiel auf Wagnertuba und Handorgel, Markus Schönholzer begleitet sich auf Gitarre und Banjo.