Urchig und humorvoll

Volkskultur

,

Das alljährliche Trachtenchränzli sorgte für Unterhaltung. Durch den Abend führte der Nachwuchs.

  • Die Trachtengruppe Menzingen beim alljährlichen Trachtenchränzli. (Bild PD)
    Die Trachtengruppe Menzingen beim alljährlichen Trachtenchränzli. (Bild PD)

Menzingen – Am Samstag, 15. September, präsentierte die Trachtengruppe Menzingen das alljährliche Trach­tenchränzli. Mit viel Tanz, Gesang, Musik und dem Theater «d’Geischter vom Lindehof» unterhielt die Gruppe das Publikum. Zwei Trachtenkinder führten das Publikum humorvoll durch das Programm.

Den Einstieg gestaltete die Jugendgruppe mit drei Tänzen, besonders der Tanz «Uf hechä Bärge» begeisterte die Gäste. Der Elan und die Begeisterung der Kleinsten sorgten ebenfalls für viele Lacher. Denn der Stolz, auf dieser Bühne stehen zu dürfen, war unübersehbar. Häufig war ein scheues Winken an die angehörigen Zuschauer zu entdecken.

Grosser Nachwuchs ist beeindruckend

Unter den Klängen der Jungmusikanten präsentierte die Erwachsenengruppe einen Schottisch und eine Polka, danach verabschiedeten sie sich mit dem lüpfigen Trachtentanz «s’Träumli». Sehr eindrücklich ist der grosse Nachwuchs des Vereines, sei es in der Tanzmusik oder der Tanzgruppe. Wie immer verzauberte auch die Singgruppe mit ihren Klängen die Zuhörerinnen und Zuhörer. Sie gaben die Lieder «So chunt’s guet!», «Daheim» und «Der guldig Sunnestrahl» zum Besten. Zum Schlussbouquet vor der Pause, als Überraschung, sangen alle Mitglieder der Trachtengruppe das Lied «Fisterwald».

In der Pause waren die Lösli der grossen Tombola sehr begehrt. Nach der Pause folgte das Theater, das hauptsächlich von den Tänzern selber gespielt wurde. Das Theater handelte von Rösis Bauernhof, auf dem der verstorbene Onkel Godi umher spukte. Kaum wird geflucht, gelogen oder betrogen, fallen die Blumenvasen, die Bilder oder gar die Uhr zu Boden. Nicht einmal der professionelle Geisterjäger konnte ihn einfangen. Die Schwester der Bäuerin möchte mit einem gefälschten Testament den Bauernhof in ihren Besitz bringen, denn sie hat grosse Pläne: Ein Hotel soll gebaut werden. Dies wollen die «Lindenhöfler» mit aller Kraft verhindern. Da Claire panische Angst von den Geistern hat, sehen Rösi, ihre Magd und der Knecht, das als die Chance, Claire zu vertreiben. Anschliessend an das humorvolle Theater sorgte die Tanzmusik «Glück im Stall» und der Barbetrieb für gute Stimmung.

Für die Trachtengruppe Menzingen:
Bernadette Hegglin