Theater, Comedy, viel Musik und ein Vortrag

Bühne, Musik

,

Die Verantwortlichen von Kultur Ägeri, dem gemeinsamen Programm von Ober- und Unterägeri, präsentieren einmal mehr ein vielseitiges Halbjahresprogramm.

Unterägeri – Auf Kulturbegeisterte aus dem Ägerital und der Umgebung wartet im ersten Halbjahr 2019 ein buntes Programm. Theater, Comedy und viel Musik – die Verantwortlichen von Kultur Ägeri haben eine abwechslungsreiche Auswahl getroffen.

Das Kulturjahr beginnt in Oberägeri am 16. Januar. Und zwar mit dem Kindertheater «Theater Saft» und dem Stück «Der kleine Mann». Im Musik- und Theatersaal Hofmatt können Kinder ab 5 Jahren um 14.30 Uhr in die Welt von Mäxchen eintauchen. Dieser wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Zirkusartist zu werden. Eine Geschichte über Freundschaft und grosse Träume, verpackt in ein quirliges Theaterstück voller Überraschungen. Am 26. Januar gastiert der erfolgreiche Bluessänger Philipp Fankhauser mit seiner «I’ll Be Around Tour – Unplugged» in der Aegerihalle in Unterägeri. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Sein neustes Album erreichte im Mai 2018 Goldstatus für über zehntausend verkaufte Alben. Weiter geht es mit Jonas Iten, der am 10. März in der Marienkirche in Unterägeri sein «Solo-Rezital» aufführt. Der Zuger Cellist ist Solocellist bei der Camerata Zürich, bei den Festival Strings Lucerne und der Zuger Sinfonietta. Im Mittelpunkt seines Solo-Rezitals steht ein Meilenstein der Literatur für Violoncello: Johann Sebastian Bachs berühmte Suiten, die als das «Alte Testament» für Cellisten gelten. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Neue Volksmusik und geistreiche Satire

«Zwischen Volksmusik und Jazz» lautet das Motto des Konzertes des Albin Brun Trio am 29. März im Foyer der Dreifachhalle Hofmatt in Oberägeri. Das Trio besteht aus namhaften Vertretern der «Neuen Volksmusik», welche sich auch international einen Namen gemacht haben. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Am 11. April veranstaltet Kultur Ägeri einen Vortrag in der Aegerihalle. Um 20 Uhr spricht die selbstständige Kommunikationsberaterin und ehemalige Kommunikationschefin bei Swissair Beatrice Tschanz über das Thema «Aus dem Leben gegriffen – Aspekte guter Kommunikation».

Kabarett ist am 13. April in Oberägeri angesagt. Im Musik- und Theatersaal Hofmatt gastiert um 20 Uhr das Theater Schön & Gut mit dem Stück «Mary». Die Geschichte von ­Agneta, einer Lettin, die in einem Schweizer Dorf eingebürgert werden möchte, bringt Wortwitz, Gesang, geistreiche Satire und grenzenlose Fantasie. Schön & Gut sind Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter, die seit 2003 mit ihrem poetischen und politischen Kabarett auf den Kleinkunstbühnen der Deutschschweiz stehen.

Jugendliche und Junggebliebene kommen am 24. Mai im Kultroom 15, Unterägeri, auf ihre Kosten. Um 20.30 Uhr wird die Blaskapelle Traktorkestar den Zuhörern einheizen. Die zwölfköpfige Band erobert die westliche Hemisphäre im Sturmlauf.

Programm unter freiem Himmel und auf dem Wasser

Etwas gemütlicher geht es am 26. Mai auf dem Festplatz am See in Oberägeri zu und her: Beim Programm «Sommermusik am See» mit der Harmoniemusik und der Musikschule. Das Konzert unter dem Motto «Bläserspass für Klein und Gross» startet um 11.30 Uhr. Ebenfalls draussen geht es am 19. Juni ab 18 Uhr weiter mit dem Open-Air Uferlos am Ägerisee. Das kleine, aber feine Oberägerer Festival eröffnet die Saison mit einer lokalen sowie einer national bekannten Band. Das Line-Up wird noch bekannt gegeben.

Am 21. Juni geht es aufs Wasser. Das Kulturschiff geht mit «Karmen im Nebel», einem Musik-Comedy-Programm mit Kreuzfahrtfeeling, in eine weitere Runde. Das MS Ägerisee legt um 19.30 Uhr in Unterägeri ab. Weitere Infos zu den Anlässen gibt es unter www.oberaegeri.ch und www.unteraegeri.ch. (rh/pd)