Mittwoch 2. Dezember 2020

Der Nagel im Kopf – Ein Film von Christoph Kühn über Paul Nizon

Literatur & Gesellschaft

Reformierte Kirche Zug, Zug

  • Datum 2.12.2020  20:00 - 21:00
  • Ort Reformierte Kirche Zug, Zug
  • Link
  • Kategorie Philosophie
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Reservierter Behindertenparkplatz, Zu-/ Eingang mit flacher Rampe / Schwelle, Zu-/ Eingang zur Toilette mit rollstuhlgängigem Lift
  • Vergünstigungen Gratis für alle / Freier Eintritt

Der Film erzählt Paul Nizons Reise an die eigenen Grenzen. Kurz davor, in die Liga der wichtigen deutschen Schriftsteller aufzusteigen, tauchte Nizon in Paris unter, um wieder von vorne anzufangen. In einer engen Hinterhofwohnung gelang ihm eine radikale Selbstbefreiung, in deren Folge sein Traum von der poetischen Existenz in Erfüllung ging. Noch heute wird der 90-jährige Schweizer in Frankreich als ein Schriftsteller- Mythos gefeiert. Im Film gewährt Nizon intime Einblicke in sein Leben und Schaffen.
Nach der Vorführung tauschen sich Christoph Kühn (Filmemacher) und Beat Käslin (ehemaliger Programmleiter der Arthouse Kinos Zürich) im Gespräch über den Film aus.
Maskenpflicht. Teilnehmerzahl auf 50 Personen beschränkt!