Mit Zipf, Zapf, Zepf und Zipfelwitz

Bühne

,

Im Heirisaal stimmten 220 Kindergartenkinder ihre Angehörigen und Freunde auf die bevorstehenden Festtage ein. Die lange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt.

  • Ein Saal voller Zwerglein: die Kindergärtler im Heirisaal zu Hünenberg. (Bild: Thomas Müller)
    Ein Saal voller Zwerglein: die Kindergärtler im Heirisaal zu Hünenberg. (Bild: Thomas Müller)

Hünenberg – «Da en Schtern und det en Schtern. S Bäumli schmücke tuen ich gern. Bald isch es so wiit, mir gfallt die Wienachtsziit.» Durch den Advent mit Zipf, Zapf, Zepf und Zipfelwitz. Die letzten Herbstblätter sind gefallen und der Winter zieht ein.

Es wird kalt im Zwergenwald und die ersten Schneeflocken fallen vom Himmel. Die vier Zwergenfreunde bereiten sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor. Sie backen Grittibänzen für den Samichlaus, basteln Geschenke, schmücken das Tannenbäumli und freuen sich um die Wette. Die rund 220 Kindergartenkinder von Hünenberg sind in diese verwunschene Welt eingetaucht und haben mit viel Fleiss und Engagement die weihnachtlichen Zwergenlieder von Stephanie Jakobi-Murer einstudiert. Vergangene Woche war es endlich soweit.

Die Kinder begrüssten ihre ­Mamis, Papis und Geschwister im Heirisaal in Hünenberg zum grossen, langersehnten ­Adventskonzert. Begleitet und unterstützt von Gabriella Adorjàn, Pianistin und Musiklehrperson von Hünenberg, und Stephanie Jakobi- Murer, Leiterin Kinderchor.

Nervös und voller Vorfreude standen die Kinder auf der Bühne und verzauberten ihre Familien. Es gehört eine grosse Portion Mut dazu, um auf einer so grossen Bühne zu stehen. Die Kinder haben diesen Auftritt bravourös gemeistert und wurden mit einem kräftigen Applaus gefeiert. Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk, das allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Für die Schule Hünenberg: Angela Ulrich