Freitag 18. Juni 2021

Kammer Solisten Zug: «Die Schöpfung» – Konzert

Musik

Curlinghalle, Zug

Joseph Haydn (1732 – 1809): «Die Schöpfung» Hob. XXI: 2 (1798) für Flöte, zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Hörner, zwei Fagotte und Kontrabass (arr. Stefan Buri)

Kammer Solisten Zug auf historischen Instrumenten
Isabelle Schnöller, Flöte
Georg Fritz, Oboe
Ann Cathrin Collin, Oboe
Etele Dósa, Klarinette
Francesco Spadolini, Klarinette
Jean-François Taillard, Horn
Diane Eaton, Horn
Stefan Buri, Fagott
Zoë Matthews, Fagott
Philippe Schnepp, Kontrabass


Der Wiener Volksschriftsteller Joseph Richter berichtet über die Uraufführung von Joseph Haydns «Die Schöpfung»:

[...] Da hat bloss d'Musik den Donner und den Blitz ausdruckt, und da hat der Herr Vetter den Regnguss und 's Wasser rauschen ghört, und da haben d' Vögel wirklich gsungen, und der Löw hat brüllt, und da hat man so gar hörn können, wie d'Würmer auf der Erden fortkriechen [...]