Mit Alltagsmaterialien musikalische Inszenierungen erschaffen

Musik

PH Zug, Zug

Küchenmaschinen Improvisation:
Die Kursleiter kommen nach Absprache für ein Projekt an Ihre Schule

  • Datum Nach Vereinbarung
  • Dauer Nach Absprache
  • Altersstufe Kiga & 1.–2. Primar, 3.–6. Primar, Sekundarstufe, Mittelschule & Lehre
  • Zielpublikum Schulen
  • Ermässigung für Schulen Ja

Nicht nur Tinguely mit seiner Klamauk-Klangmaschine oder
zeitgenössische Improvisator*innen tun dies, sondern auch wir - mit Alltagsmaterialien musikalische Inszenierungen erschaffen.
Bei diesem Projekt werden Küchengeräte vom Schwingbesen bis zur Pet-Flasche eingesetzt und Musikstücke zusammen mit der Klasse geschaffen und aufgenommen.
Was ist spannend? Vertraut? Fremd? Was ist entscheidend, dass wir wach hinhören und mit unserer Aufmerksamkeit nicht abschweifen? Die Schüler*innen erfahren durch eigenes Tun, wie Geräusche und Klänge in musikalische Spannungsbogen verwandelt werden.
Bei Tönstör-Projekten geht es nicht um das richtige Nachspielen von bestehendem Repertoire, sondern um das gemeinsame Kreieren nie zuvor dagewesener Klang- und Musikstücke, die etwas über die Lebenswelt der Schüler*innen und ihre Erfahrungen und Begegnungen erzählen. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Profi-Musiker*innen fördern wir Mut zur eigenen Kreativität, Forscherlust gegenüber neuen Ausdrucksformen und kooperatives Zuhören und Mitspielen.
Am Projektende gibt es gewöhnlich eine Schlussaufführung.

Leitung:
Sebastian Rotzler: Pädagoge, Kontrabassist, Improvisator, Tonwerker
Thomas Jacobi: Geschäftsführer und künstlerischer Leiter von «Tönstör»
www.toenstoer.ch

Ein Weiterbildungsangebot der Animation für Schulmusik der PH Zug. Sie organisiert Musikworkshops für Lehrpersonen und initiiert Musikprojekte für Schulklassen.

Anbieter kontaktieren

* Eingabe notwendig

First name is required
Last name is required
Email is required
Email is not valid email adrress
Telephone number is required

Die Anfrage wurde erfolgreich an den Anbieter übermittelt
Schliessen