Samstag 1. August 2020

Meisterwerke aus vergangenen Zeiten

Kunst & Baukultur, Kinder, Brauchtum & Geschichte

Museum für Urgeschichte(n), Zug

  • Datum 1.8.2020  10:00 - 17:00
  • Erg. Zeitangaben Kurzführungen um 11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr
    Dauer 30 Minuten.
  • Ort Museum für Urgeschichte(n), Zug
  • Link
  • Preis Eintritt frei
  • Kategorie Archäologie, Museumsführung, Weitere Museum / Sehenswürdigkeiten
  • Zielgruppe Auch für Kinder empfehlenswert
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Reservierter Behindertenparkplatz, Zu-/ Eingang bodeneben, Haltegriffe auf der Toilette, Toilette mit Rollstuhl befahrbar, Toilette seitlich anfahrbar, Zu-/ Eingang zur Toilette bodeneben, Blindenhunde zugelassen, Heller Raum / Helle Räume, Rollstuhl vorhanden
  • Vergünstigungen Gratis für alle / Freier Eintritt
  • Download Veranstaltungsflyer (pdf)

Dieses Jahr ist alles anders. Auch die 1. August-Feier der Stadt Zug mit dem «Tag der offenen Türen» kann nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Trotzdem stehen die Türen des Museums für Urgeschichte(n) fürs Publikum offen.

Unter dem Motto «Meisterwerke aus vergangenen Zeiten» stehen ausgewählte Funden im Zentrum. Sie verblüffen durch ihre kunstvolle Machart, bezaubern durch ihre Ästhetik oder erzählen besonders viel über die Vergangenheit. Stündlich starten Kurzführungen zu diesen ausgewählten Prunkstücken. Wer die Meisterwerke lieber selbständig erkundet, findet Plakate mit Hintergrundinformationen in der Ausstellung.

Neu lanciert wird am 1. August zudem das Museums-Tablet. Es enthält vertiefende Informationen zu allen ur- und frühgeschichtlichen Epochen und zu weiteren ausgewählten Objekten. Neu kann man sich über das Tablet auch die Geschichten in der Ausstellung anhören. Tablets können am Museumsempfang ausgeliehen werden. Noch bis zum 6. September lädt zudem die Sonderausstellung «Gesundheit! 7000 Jahre Heilkunst» zum Besuch.

Nach wie vor ist unser Konzept zum Schutz vor dem Coronavirus in Kraft. Es gelten alle gesetzlichen Vorgaben bezüglich Hygiene und Distanz. Der Einlass ist auf 50 Personen gleichzeitig begrenzt. Die maximale Personenzahl für Führungen liegt bei 10 Teilnehmern, eine Anmeldung ist weder notwendig noch möglich.

Achtung: Diese Anzeige ist nicht mehr aktuell.

Ähnliche Anzeigen suchen