Samstag 28. Januar 2023

Kammer Solisten Zug: Herbert Lippert - der auf zwei Hochzeiten tanzt

Musik

Kapelle Kollegium St. Michael, Zug

Nach der Matura begann Herbert Lippert mit dem Studium der Malerei und dem Studium der Musikpädagogik an der Hochschule in Wien. Mit 18 Jahren hatte er seine erste Ausstellung am musisch pädagogischen Realgymnasium in Grieskirchen. Seither beschäftigt er sich 40 Jahre intensiv mit der Öl- und der Aquarellmalerei und ist erfolgreich in der Kunstszene.

Als Tenor war Herbert Lippert Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Er debütierte in diesem Haus 1985 in «La traviata» und sang später Rollen wie Tamino, Don Ottavio, Offizier (Cardillac), Belmonte, Alfred, Golizyn, Lohengrin, Jim Mahoney, Peter Grimes, Erik, Eisenstein.

Für den Konzertteil hat Herbert Lippert «Carte Blanche». Nur zu gern erinnern wir uns an die Schumann-Lieder, an die grossen Schlager der Operette und an das "Pop-up-Adventskonzert" im Dezember 2020, die er mit uns schon gesungen hat. Welche ausgewählten Lieder wird er heute singen, am Flügel begleitet von Tobias Rütti?

Kammer Solisten Zug:
Herbert Lippert, Tenor
Tobias Rütti, Klavier
Stefan Buri, Fagott und Moderation