Mittwoch 27. September 2023

Kulturmenü: Streichquartett Jugendorchester Baar / Ukrainisches Menü

Theater & Tanz, Musik

Schwesternhaus, Baar

  • Datum 27.9.2023  18:00 - 21:00
  • Ort Schwesternhaus, Baar
  • Preis Kollekte
  • Kategorie Essen mit Theater / Konzert, Klassik
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig
  • Zutrittskonditionen Beitrag freiwillig / Kollekte, Anmeldung erforderlich
  • Herunterladen Flyer für den 27. September 2023

Die Fachstelle Kultur Baar und der Verein FRW laden zum Kulturmenü im Schwesternhaus in Baar. Der Abend startet mit einem gemeinsamen Essen. Anschliessend gibt es ein Kulturprogramm.

Zusammen essen, sich unterhalten und Kultur geniessen – das Baarer KULTURmenü im Schwesternhaus, Leihgasse 9a, verbindet Menschen aus allen Nationen. In der Küche stehen Freiwillige und kochen nach Rezepten aus ihren Herkunftsländern. Ein Projekt, lanciert von der Fachstelle Kultur und dem Verein FRW Interkultureller Dialog.

Am Mittwoch, 27. September, ab 18.00 Uhr serviert das Kochteam des FRW ein köstliches ukrainisches Menü. Zur Deckung der Kosten wird eine Kollekte eingezogen.

Aus dem Nähkästchen des Jugendorchesters Baar
Céline Zürcher, Lia Schuler, Alexia Wu (alle Geigen) und Elena Scales (Cello) sind (oder waren) Mitglieder im Jugendorchester der Musikschule Baar. Das Jugendorchester trifft sich wöchentlich zu Proben, einmal im Semester gibt es ein Probeweekend und zweimal im Jahr wird konzertiert. Besonders die Probeweekends sind legendär.
Lassen Sie sich von der Musik und den Geschichten aus dem Inneren eines Jugendorchesters unterhalten. Tauchen Sie ein, in eine Mischung aus Film-, Pop- und klassischer Musik, verbunden mit ein klein wenig Lagerfeuerromantik des 21. Jahrhunderts. Dies alles reduziert aufs Wesentliche und gespielt vom Streichquartett des Jugendorchesters Baar.

Die Platzzahl ist beschränkt.
Anmeldung erbeten bis Freitag, 22. September an kulturmenue@frwzg.ch

Der Verein «FRW Interkultureller Dialog» unterstützt seit 2012 im Kanton Zug die Bemühungen, Geflüchtete und Migranten in die Gesellschaft zu integrieren. Neben dem Schwerpunkt «Sprache lernen» organisieren rund 180 Freiwillige jeden Monat rund 50 Veranstaltungen in verschiedenen Gemeinden. Die kulturellen, sportlichen oder gesellschaftlichen Anlässe sind für Einheimische und Migranten kostenfrei, um allen den Zugang zu ermöglichen.

Achtung: Diese Anzeige ist nicht mehr aktuell.

Ähnliche Anzeigen suchen