Jazz auf Arabisch

Musik

,

Bahur Ghazi ist gebürtiger Syrer und lebt in der Schweiz.

Zug – Der Komponist und Musiker ist stilistisch überaus versiert – sein Spektrum reicht von der europäischen Klassik über traditionelle Volksmusik aus unterschiedlichen Ländern bis zum Jazz. Ghazi ist zudem ein Meister auf der arabischen Laute, der Oud. Diese spielt er mit Hingabe, wenn er mit seinem Ensemble unterwegs ist. Neben Ghazi sind dies Christoph Baumann (Piano), Luca Sisera (Kontrabass), Dario Sisera (Schlagzeug) und die Zugerin Patricia Draeger (Akkordeon).

Morgen Freitag gastiert das Ensemble im Theater Casino Zug mit «Bahur Ghazi’s Palmyra», ein Musikprojekt, das sich an die antike syrische Oasenstadt Palmyra anlehnt – es ist eine Reminiszenz an den einst blühenden Ort, der in den vergangenen Jahren im Zuge des Syrien-Krieges wiederholt arg in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Die Musik des Ensembles ist stark orientalisch geprägt, ganz im Stile von Ghazis Heimat. Komplexe Jazz-Rhythmen werden eingebettet in mystische, nahöstliche Klänge.

Bahur Ghazi’s Palmyra, Konzert im Theater Casino Zug, morgen Freitagabend, 18. Januar, um 20 Uhr. (fae)