Samstag 19. September 2020

Zuger Kunstnacht: Zum Anfassen

Kunst & Baukultur, Brauchtum & Geschichte

Museum Sonnenberg, Baar

  • Datum 19.9.2020  17:00 - 24:00
  • Ort Museum Sonnenberg, Baar
  • Link
  • Kategorie Museumsführung, Weitere Angebote Kunst
  • Zielgruppe Auch für Gruppen / Firmen geeignet (Spezialangebote), Auch für Schulklassen geeignet (Spezialangebote), Offen für alle
  • Barrierefreiheit Nicht rollstuhlgängig, 50% + der Exponate dürfen berührt werden (Ausstellung), Audiodeskription, Sitzgelegenheiten für Menschen mit einer Gehbehinderung sind vorhanden., Spezielle Führungen (z.B. mit sorgfältiger Bildbeschreibung), Blindenhunde zugelassen

Der SONNENBERG nimmt dieses Jahr mit dem Museum SONNENBERG an der Zuger Kunstnacht teil. Sr. Boriska Winiger wird an diesem Abend interessierten Besucher*innen die Geschichte der Blindenpädagogik sowie die Geschichte des SONNENBERG aufzeigen. Was die Ausstellung ganz besonders macht: Sie ist zum Anfassen!

Die Anfänge der Blindenbildung liegen mehr als 200 Jahre zurück, also lange bevor Louis Braille mit der Erfindung der Blindenschrift bekannt geworden ist. An der diesjährigen Zuger Kunstnacht laden wir Sie ein. Nehmen Sie teil an einer Zeitreise durch die Geschichte der Blindenpädagogik und erleben Sie die Geschichte der Institution SONNENBERG von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Die ersten Schreibtafeln und Blindenschreibmaschinen stehen für Sie zum Ausprobieren bereit. Verschiedenste Hilfsmittel lassen Sie ausserdem eintauchen in die Geschichte der Blindenschrift, der Blindenpädagogik und des SONNENBERG. Sie begegnen dem ersten Computer für Blinde, aber auch dem heutigen modernen Arbeitsplatz unserer Schüler*innen. Tauchen Sie mit uns für eine Weile ein, in eine Welt ohne Licht und hören Sie live blinde und sehbehinderte Menschen aus ihrem Leben berichten.

Alle Texte sind via Audiodeskription auch für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich. Wir freuen uns auf Sie an der Weststrasse 3 in Baar.

Programm:

Der SONNENBERG nimmt mit seinem Museum an der Zuger Kunstnacht teil. Dabei wird die Geschichte der Blindenpädagogik sowie die Geschichte des SONNENBERG thematisiert. Das Programm sieht wie folgt aus:

17.00 Uhr – Eröffnung

18.00 Uhr – Sr. Boriska Winiger führt durch die Ausstellung

20.00 Uhr – Blinde und Sehbehinderte berichten über ihre berufliche Karriere
- Jean Baldo, blinder Hotelfachmann
- Franco Gambina, sehbehindert, Firma ALSO Schweiz AG, Head of Business Unit

21.30 Uhr – Wahrnehmung im Dunkeln
Können Sie erkennen, was Sie mit Ihren Händen ertasten?
Tauchen Sie für eine Viertelstunde lang in eine Welt ohne Licht ein – vielleicht geht Ihnen dabei ein Licht auf.

22.30 Uhr – Sr. Boriska Winiger führt durch die Ausstellung

Achtung: Diese Anzeige ist nicht mehr aktuell.

Ähnliche Anzeigen suchen