Dienstag 19. Oktober 2021

Zuger Sinfonietta: Fyrabigkonzert

Musik

Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz

Dass Johann Sebastian Bach die Goldberg-Variationen als Linderung der Schlaflosigkeit des Baron Hermann Karl von Keyserlingk komponiert hatte, wurde hartnäckig über die Jahre hinweg als wahre Geschichte erzählt. Doch kann diese Erzählung getrost als Mythos bezeichnet werden. Bei den Goldberg-Variationen BWV 988 handelt es sich um ein Thema (Aria) mit 30 Variationen, original für Cembalo komponiert. Im Lunchkonzert Herbst ertönen Auszüge dieser Variationen in einer Version für Streichtrio von Dmitry Sitkovetsky. Zurücklehnen, entspannen – und vielleicht wirken die Goldberg-Variationen ja doch entspannend.

Programm:
Johann Sebastian Bach
Auszüge aus: Goldberg-Variationen BWV 988, bearbeitet für Streichtrio von Dmitry Sitkovetsky

Künstler:
Sari Erni-Ammann, Violine
Dominik Fischer, Viola
Jonas Iten, Violoncello

Eine Veranstaltung der Gemeinde Risch.