Donnerstag 29. Oktober 2020

Buchvernissage: Regine Giesecke – Zuger Ansichten 2020

Kunst & Baukultur, Film & Multimedia, Literatur & Gesellschaft

Shedhalle, Zug

  • Datum 29.10.2020  18:00 - 21:00
  • Erg. Zeitangaben Ausstellungseröffnung und Buchvernissage "Zuger Ansichten 2020"
  • Ort Shedhalle, Zug
  • Link
  • Kategorie Kunst allgemein, Architektur / Raumgestaltung, Buch / Literatur, Druck, Foto
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Reservierter Behindertenparkplatz, Zu-/ Eingang bodeneben, Zu-/ Eingang zur Toilette über Treppe
  • Vergünstigungen Gratis für alle / Freier Eintritt

Buchvernissage: Bildband "Zuger Ansichten 2020".
Seit über 10 Jahren arbeite und lebe ich in der Stadt Zug und erlebe ihren rasanten Wandel, ihre Entwicklung und ihr Wachstum hautnah mit. Die Entwicklung der Stadt zeigt sich u.a. in einem spannenden Dialog zwischen Gebäuden, die man nicht nebeneinander vermutet. Die alte Holzscheune steht vor futuristisch anmutender Neuzeitarchitektur. Welcher Baustil wird als gut und welcher als schlecht definiert? Wie sich die Stadt weiter entwickeln wird zeichnet sich schon in vielen geplanten Bauprojekten ab.

Als zugezogene Zugerin und kosmopolitischer Mensch habe ich mir eine „Aussensicht“ auf die Stadt bewahren können. Nachdem alteingesessene Zuger das sich verändernde Stadtbild mehrheitlich beklagen, und ein Kritiker die Stadt „als gebauten Sauhaufen“ bezeichnet hat, habe ich, das Bedürfnis die Stadt Zug wohlwollend und realistisch mit ihren baulichen Eigenheiten zu zeigen, wie sie bis jetzt gewachsen ist.
Es ist eine Sicht, die Orte würdigt, die genauso die Stadt Zug charakterisieren, wie die wunderschöne Landschaft, in der sie liegt und ihre wirtschaftliche Ausrichtung. Als Architekturfotografin habe ich mich der Stadt Zug gewidmet und meinen persönlichen Blick auf den Dialog zwischen den verschiedenen Baustilen gerichtet. So entstanden in diesem Jahr 60 Stadtaufnahmen von denen 25 Motive in einer Ausstellung ab dem 30. Oktober 2020 für 2 Wochen in der Shedhalle, Hofstrasse 15 in Zug gezeigt werden.

Ausstellung mit dem begleitenden Bildband ist der Start für ein Langzeitprojekt, in dem ich die Stadt weiter begleiten werde.
Im 5-Jahresrythmus wird die Stadtentwicklung in ausdrucksstarken Farbfotografien weiter dokumentiert mit dem Ziel:

Die markanten Zäsuren im Stadtbild auch als identitätsstiftende Qualität zu zeigen. Und Raumplanung und Stadtentwicklung erfahrbar und bewusst zu machen.