Donnerstag 21. Oktober 2021

Art after Work: Sladjan Nedeljkovic – Meeting Points

Kunst & Baukultur

Galerie Billing Bild, Baar

  • Datum 21.10.2021  17:00 - 19:00
  • Erg. Zeitangaben Ausstellung 11. September - 24. Oktober 2021
  • Ort Galerie Billing Bild, Baar
  • Link
  • Kategorie Kunst allgemein
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Barrierefreiheit Zu-/ Eingang mit rollstuhlgängigem Lift, Zu-/ Eingang zur Toilette über Treppe
  • Vergünstigungen Gratis für alle / Freier Eintritt

ZUR AUSSTELLUNG VON SLADJAN NEDELJKOVIC
11. September - 24. Oktober 2021

«Er lügt wie gedruckt» - der Ausdruck stammt aus einer Zeit, als Drucksachen erstmals breit verfügbar waren und wenig Vertrauen genossen. Damals galt nur das persönliche Wort als vertrauenswürdig. Zwischen damals und heute gab es eine Zeit, während der das gedruckte Wort, und damit die Medien, grosses Vertrauen genossen. In den letzten Jahren prägen Fake News unseren Alltag, wem wir vertrauen können, welche Quellen seriös recherchieren, ist nicht mehr so klar. Genau diese Unsicherheit nimmt Nedeljkovic auf, er lässt uns über Sehgewohnheiten reflektieren, stellt Fragen zu Manipulation und Wahrheit. Er nutzt als Ausgangsmaterial unterschiedliche Medienbilder (Zeitungen, Zeitschriften, TV und Internet) und fordert uns mit geschickter Bearbeitung des Bildmaterials subtil heraus. Seine Werke sind inspirierend, for dernd, ästhetisch sowie konzeptionell überzeugend. Sladjan Nedeljkovic, geboren 1969 in Zemun (Serbien), aufgewachsen in der Schweiz, lebt und arbeitet seit 2004 in Berlin. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise für sein Schaf fen, u.a. den Eidgenössischen Preis für Kunst (2004), das Zuger Werkjahr (2005) sowie zahlreiche Atelierstipendien in Berlin, London, Genua und Lissabon. Die Buchvernissage des neuesten Buches zu seinem Schaffen «Framing the Real» mit Texten von Sibylle Omlin, Raimar Stange und Irene Müller findet am 7. September im Verwaltungsgebäude statt. Sladjan Nedeljkovic hat schon mehrmals in unserer Galerie ausgestellt und wir freuen uns, dass wir gleichzeitig auch eine Ausstellung mit ihm im Verwaltungsgebäude des Kantons Zug ausrichten dürfen. (7. September – 8. Oktober 2021)