Samstag 13. Juni 2020 bis Samstag 11. Juli 2020

Esther Löffel: Forms of Existence – Malerei

Ausstellungen

Kunsthandlung & Galerie Carla Renggli, Zug

  • Datum 10.6.2020 - 11.7.2020 jeweils Sa  10:00 - 16:00
    10.6.2020 - 11.7.2020 jeweils Mi, Do, Fr  14:00 - 18:00
  • Ort Kunsthandlung & Galerie Carla Renggli, Zug
  • Kategorie Kunst
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Vergünstigungen Gratis für alle / Freier Eintritt

Die Kunstwissenschaftlerin Sibylle Omlin spricht mit der Künstlerin: Mittwoch, 10. Juni, 17 Uhr, Sonntag, 14. Juni, 11 Uhr, Freitag, 26. Juni, 17 Uhr (Anmeldung an carla.renggli@datazug.ch)
Ausstellungsrundgang mit der Künstlerin: Samstag, 27. Juni, 16.30 Uhr  (Anmeldung an carla.renggli@datazug.ch)

«Alle meine Bilder sind Zeugen von Wachstumsprozessen. Im Laufe des Schaffens wird das Linien- und Partikelgewebe auf der Leinwand dichter und dichter, wächst und wächst. Der Klang und die Intensität der auf diese Weise «herangewachsenen» Farben so wie der Charakter der Pinselschrift erzeugen die Bildinformation. Der Arbeitsprozess an einem Bild erstreckt sich über mehrere Monate. Das «Wachsen» des Bildes setzt das Mass für die Zeit, die dafür nötig ist.» Dies sagt Esther Löffel zu ihren Bildern und zu ihrem Schaffen.

Esther Löffel wurde in Bern geboren. Sie besuchte die Höhere Mittelschule Marzili (HMM) in Bern und die Schule für Gestaltung und Kunst in Luzern.
Seit 1985 wohnt sie in Baar und hat ihr Atelier in Zug.  Im Jahr 2000 war sie Stipendiatin im Atelier des Kantons Zug in Berlin. Sie hatte  Ausstellungen in verschiedenen Galerien in Zug, Baar, Zürich, Luzern, Meggen und bei Marianne Grob in Berlin.  In zwei Gruppenausstellungen des Kantons Zug im Jahr 2010 und 2016/17 im Kunsthaus Zug wurden Bilder von ihr gezeigt.

Im Bereich Kunst am Bau konnte Esther Löffel zusammen mit der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Zug in der Höhenklinik Adelheid in Unterägeri den Raum der Stille und den Aufbahrungsraum gestalten. Die grossformatige Deckenmalerei im Jahr 2008 in der neuen Musikschule Dorfmatt in Baar war für Esther Löffel ein Highlight.

2015 wurde Esther Löffel von der Benetton Collection zur Gruppenausstellung «IMAGO Mundi Helvetia, Contemporary artists from Switzerland» nach Venedig eingeladen. Es wurden 218 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die einen repräsentativen Einblick in das Kunstschaffen der Schweiz aufzeigen.

Achtung: Diese Anzeige ist nicht mehr aktuell.

Ähnliche Anzeigen suchen