Im Dschungel mit den Potatoes

Musik, Theater & Tanz

,

Zum 30-Jahr-Bühnenjubi­läum reist das A-cappella-Quartett Screaming Potatoes in den Dschungel.

Zug – Dort erkunden die vier Zuger Altmeister der Gesangscomedy die Abgründe der männlichen Seele und schauen ins Herz der Finsternis: die eigene Familie. Dass auch diese Reise nicht unbedingt dort enden wird, wo sie eigentlich hinführen sollte, braucht hier nicht besonders erwähnt zu werden», heisst es in einer Mitteilung des Veranstalters. «Wie immer erweisen sich die Potatoes als Meister der kultivierten Banalität, die souverän jede Klippe des guten Geschmacks umschiffen, als brillante Sänger, denen keine Stilrichtung stillos genug ist.»

Die vier Sänger – Thomas Inglin, Stefan Jimmy Muff, Christian Peter Meier und Christof Buri – haben laut Mitteilung «eine kleine, aber feine Band, die – rhythmisch gefestigt und musikalisch geerdet – dafür sorgt, dass die Musik nicht im Dschungel der Taktlosigkeiten untergeht». Erstmals spielen die vier Zuger in Zusammenarbeit mit der preisgekrönten Regisseurin Annette Windlin. (zim/pd)

Hinweis
Im Dschungel – Screaming Potatoes im Burgbachsaal Zug. Aufführungen: Donnerstag, 14. März, bis Samstag, 16. März; Donnerstag, 21. März, bis Sonntag, 24. März; Donnerstag, 28. März, bis Sonntag, 31. März; Donnerstag, 4. April, bis Samstag, 6. April; Donnerstag, 11. April, bis Samstag, 13. April. Aufführungen jeweils um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr.