Samstag 4. November 2023 bis Sonntag 1. September 2024

Alles in Ordnung? Geschichten aus der Sammlung

Ausstellungen

Museum Burg Zug, Zug

  • Datum 2.11.2023 - 1.9.2024 jeweils Sa, So  10:00 - 17:00
    2.11.2023 - 1.9.2024 jeweils Di, Mi, Do, Fr  14:00 - 17:00
  • Ort Museum Burg Zug, Zug
  • Link
  • Preis CHF 10.00
  • Vorverkauf https://shop.e-guma.ch/burgzug/de/tickets
  • Kategorie Burg / Schloss, Kunst
  • Art der Ausstellung Sonderausstellung
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Zu-/ Eingang mit flacher Rampe / Schwelle, Zu-/ Eingang mit rollstuhlgängigem Lift, Zu-/ Eingang nur mit Hilfestellung möglich, Haltegriffe auf der Toilette, Rollstuhl-Toilette: Ausgewiesen, Toilette im Gebäude, Toilette seitlich anfahrbar, Zu-/ Eingang zur Toilette bodeneben, Zu-/ Eingang zur Toilette mit rollstuhlgängigem Lift, Toilette mit Rollstuhl befahrbar, Anfang und Ende von Treppen gekennzeichnet (Materialwechsel), Relevante Bereiche mit Treppen sind durch einen rollstuhlgerechten Lift und/oder Rampen erschlossen., Sitzgelegenheiten für Menschen mit einer Gehbehinderung sind vorhanden.
  • Zutrittskonditionen Kinder unter 16 Jahren gratis, Ermässigung für Lernende / Studierende bis 25 Jahre, Ermässigung für Senioren mit AHV Ausweis, Ermässigung mit Invaliditäts-Ausweis, (Eigene) Mitgliedskarte: Vergünstigung, Lehrlingsausweis: Vergünstigung, Raiffeisen-Kunden: Freier Eintritt, Kulturlegi: Vergünstigung

Was machen wir mit all den Dingen, die uns umgeben? Was machen sie mit uns? In vielen von uns steckt der Drang, Dinge zu sammeln, zu sortieren und zu zeigen. Sie helfen beim Erinnern, ordnen Wissen, lösen Emotionen aus. Kurz: Mit diesen Dingen machen wir uns die Welt zu eigen.

Rund 50 000 solcher Dinge schlummern in der Sammlung des Museums Burg Zug. Sie bieten uns einen Zugang zur Vergangenheit und speichern vielfältiges Wissen. Aber welche Erinnerungen, welches Wissen soll das Museum bewahren? Wie haben die Gegenstände den Weg in die Sammlung gefunden? Und: Wie geht das Museum mit diesen Objekten um, wie und warum werden sie gepflegt und für kommende Generationen aufbewahrt?

Die Ausstellung «Alles in Ordnung? Geschichten aus der Sammlung» geht diesen Fragen nach und sucht nach Antworten, indem sie einen Querschnitt durch die sonst meist verborgenen Schätze zeigt. Die Objekte treffen dabei in ungewohnten Ensembles aufeinander. So entstehen neue Zusammenhänge, Sichtweisen und Erzählungen. Einige Gegenstände geben ihre Geschichte gleich selbst preis. Mit jeder von ihr wachsen Wissen und Bedeutungen und es öffnen sich immer wieder neue Türen und Einblicke in die Vergangenheit. Die Vielfalt an Erzählungen trägt zum Verständnis der Gegenwart bei.

Englischsprachigen Besuchern und Besucherinnen steht eine Übersetzung zur Verfügung.