Freitag 3. Februar 2023

Mittendrin: Zytreis

Kunst & Baukultur, Musik

Chollerhalle, Zug

  • Datum 3.2.2023  20:00 - 22:00
  • Erg. Zeitangaben Türöffnung 19 Uhr
  • Ort Chollerhalle, Zug
  • Kategorie Kunst allgemein, Kunst-Performance, Weitere Musik
  • Zielgruppe Offen für alle

Eröffnet wird das Jahr mit einer lokalen Produktion, bei der sich alles um verrückte Geschichten dreht – mal skurril, mal bedrohlich und mit einem Augenzwinkern in die Gegenwart gesetzt.
Im Zentrum dieses Abends steht der Megatrend Wissenskultur. Wir sehen uns die Wichtigkeit von immateriellem Kulturerbe wie dem zugerischen Sagengut, den Geschichten und alten Mären an und werden Zeug:innen einer Kombination von modernen Klangfarben zweier Zuger Musiker «duodendron» und den Erzählungen der Geschichtenerzählerin Maria Greco. Zum ersten Mal begegnen sich die drei Künstler:innen gemeinsam auf der Bühne und stellen aus ihrem Repertoire eine Abend für Jung und alt zusammen.
Seit einigen Jahren hat sich Maria Greco dem zugerischen Sagengut, den Geschichten und alten Mären verschrieben. So erzählt sie genussvoll und lebendig von Geistern, Hexen und anderen sagenhaften Gestalten, bis das Fantastische von der Wirklichkeit nicht mehr zu unterscheiden ist. duodendron vermittelt ein Gefühl von Lebensfreude. Die beiden Musiker verstehen es, sich mit dem Moment auseinanderzusetzen, mit Improvisation Spannung zu erzeugen und alle möglichen Klangfarben aus ihren Instrumenten zu kitzeln. duodendron ist das Element, das verbindet,
den Alltag verschönert und die gemeinsamen Momente zusammen noch schöner erscheinen lässt.