Donnerstag 20. Juni 2024

LGT Young Soloists

Musik

Theater Casino Zug, Zug

  • Datum 20.6.2024  20:00
  • Ergänzende Zeitangaben Nachgespräch im Anschluss an das Konzert
  • Ort Theater Casino Zug, Zug
  • Link
  • Preis CHF 75.00 / 65.00 / 40.00
    Ermässigte Karten ab CH 15.00
  • Vorverkauf https://kartenverkauf.theatercasino.ch/selection/event/date?productId=102058207945&lang=de
  • Kategorie Klassik
  • Zielgruppe Ab 8 Jahre
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig, Zu-/ Eingang mit rollstuhlgängigem Lift, Haltegriffe auf der Toilette, Toilette im Gebäude, Zu-/ Eingang zur Toilette mit rollstuhlgängigem Lift, Blindenhunde zugelassen, Induktive Höranlage, Induktionsschleife, Relevante Bereiche mit Treppen sind durch einen rollstuhlgerechten Lift und/oder Rampen erschlossen., Säle verfügen über Rollstuhlplätze.
  • Zutrittskonditionen Ermässigung für Kinder unter 12 Jahren, Ermässigung für Schüler mit Ausweis, Ermässigung für Lernende mit Ausweis, Ermässigung für Studierende mit Ausweis, Ermässigung für Gruppen, Ermässigung mit Invaliditäts-Ausweis, STUcard (ZKB)

Das preisgekrönte Streichorchester LGT Young Soloists setzt sich aus hochbegabten jungen Solistinnen und Solisten aus über 15 Nationen im Alter von 14 bis 23 Jahren zusammen. Das weltweit einzigartige Projekt gibt hochkarätigen jungen Talenten die Möglichkeit, regelmässig auf den wichtigsten Bühnen der Welt aufzutreten und das Publikum mit ihren gefeierten Auftritten als Solisten, Kammer- und Orchestermusiker zu begeistern.

Unter der Leitung des charismatischen Violinisten und Pädagogen Alexander Gilman konzertierte das Ensemble bereits im Wiener Musikverein oder in der Hamburger Elbphilharmonie und trat an so bedeutenden Festivals wie dem Rheingau Musik Festival oder dem Dresdner Musikfest auf.

Es erwartet das Publikum ein Referenzprogramm klassischer Musik: Zwei SolistInnen eröffnen mit Bachs virtuosen Doppelkonzert. Darauf folgt die orchestrale Fassung von Beethovens Cellosonate aus dem Projekt Beethoven recomposed, welches den LGT Young Soloists grossen Erfolg bescherte. Im zweiten Teil des Konzertes erklingt dann Schuberts legendäres Streichquartett Der Tod und das Mädchen, für Orchester von Gustav Mahler kongenial eingerichtet.

Mit den LGT Young Soloists
Leitung: Alexander Gilmann