Dienstag 19. Oktober 2021

Kolingesellschaft: Psalmen – Das Leben in Lob und Klage vor Gott

Brauchtum & Geschichte, Musik

Pfarreizentrum St. Michael, Zug

  • Datum 19.10.2021  19:30 - 21:00
  • Ort Pfarreizentrum St. Michael, Zug
  • Link
  • Preis Diese Veranstaltung ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.
    Billette an der Abendkasse: Fr. 5.- (für Mitglieder) Fr. 10.- (für Nichtmitglieder)
    Je nach Anzahl Besucher Maskenpflicht (bis 30 P) oder Zertifikatskontrolle
  • Kategorie Geschichte, Christliche Musik
  • Zielgruppe Offen für alle
  • Barrierefreiheit Rollstuhlgängig

Psalmen sind gesungene Gebete. In diesen Liedern mit Musikbegleitung (psalmos: Lied zum Saitenspiel) erklingen Lob und Klage, Dank und Bitte. In den Psalmen haben Menschen seit Jahrhunderten ihr Leben in Freude und Not vor Gott getragen - oft gemeinschaftlich in Wallfahrten nach Jerusalem und Gottesdiensten im Tempel. König David gilt als der grosse Psalmensänger.
Die Sammlung der 150 Psalmen (der Psalter) bildet gleichsam die Mitte der biblischen Bücher als Antwort auf Gottes Worte und Taten. Im Neuen Testament werden an vielen Stellen einzelne Psalmverse zitiert, um die Geschichte und Botschaft Jesu zu deuten.
Psalmen erklingen in unseren Gottesdiensten und gliedern seit Jahrhunderten die Tages- und Festzeiten der Liturgie in den Klöstern.
Als gemeinsames jüdisch-christliches Erbe stellen sie die Betenden in eine Erinnerungs- und Erzählgemeinschaft und prägen bis heute die Tradition der geistlichen Musik der verschiedenen christlichen Kirchen.
Die Referentin, Dr. theol. Marie-Louise Gubler, war viele Jahre Religionslehrerin am Lehrerinnenseminar Menzingen und Dozentin für Neues Testament am Katechetischen Institut der Universität Luzern (KIL, heute RPI), sowie weiterhin in den Theologiekursen Zürich (tbi) tätig. Sie beantwortet im Anschluss an den Vortrag gerne Fragen aus dem Publikum.